Wenn einer glaubt, das, was er selbst

erlebt hat, vergessen zu können, liegt

er falsch. Denn er ist Teil seiner Ge-

schichte. Das wäre fast so, als würde er

ein Buch in der Mitte zu lesen begin-

nen und glauben, er könne den

Schluss trotzdem verstehen. Er müsste

sich schon selbst vergessen, um nicht

mehr Teil seiner Geschichte zu sein.

Wichtig ist einzig und allein, dass sie

fertig wird. Welchen Sinn hätte es für

sie sonst gehabt, erzählt zu werden?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s